Mini Lebkuchen Häuschen

mini_ausstecher_lebkuchenhausWir haben ein super süsses kleines Lebkuchenhaus Ausstecher Set erhalten und habens gleich ausprobiert. Mit den Ausstechern lassen sich kleine Lebkuchenhäuser für Weihnachten aber auch Geisterhüsli für Halloween herstellen. Die können sogar an eine Kaffeetasse gesteckt und so als kleiner Dessert serviert werden.

Für 20 kleine Lebkuchenhäuschen brauchst Du:

120g Zucker
120g Butter
200g Honig
1 Ei
500g Mehl
1TL Natron
1/2 TL Ingwer, gemahlen
1/2 TL Zimt
1 Priese Salz

Butter und Zucker zusammen cremig rühren. Honig und Ei dazugeben und verrühren. Als nächstes Mehl, Natron, Ingwer, Zimt und Salz hinzugeben und kneten bis ein schöner Guetzliteig entsteht. Den Teig mit den Händen zusammenkneten. Dann für eine Stunde in Frischhaltefolie gewickelt kühlstellen.

Den Teig auf Mehl ca. 2-3mm dick auswallen und die Lebkuchenhäuschen – Teile ausstechen. Du brauchst für ein Häuschen jeweils 2 Seitenwände (kleine Quadrate),  2 Dächer (rechteckige Ausstecher), 2 Hausfassaden (Hausausstecher) und wenn Du willst noch eine Türe. Du kannst aber auch aus der Hausfassade gleich Türen ausstechen, so dass das Häuschen offen ist. Ich haben für die Lebkuchen Tassenkekse jeweils auf beiden Seiten die Türe ausgestochen, so dass man das Lebkuchenhaus auf eine Kaffeetasse stecken kann.

lebkuchenhaus_plaetzchenteigmini_lebkuchen_ausstechenausgestochene_lebkuchenhaeuser

 

 

 

Die Guezli auf ein mit Backpapier belegtes Backblech bei 175° (Umluft) ca. 10-12 Minuten backen. Nach dem Backen sind die Kekse noch weich, werden aber beim Abkühlen fest.

Ich hab die Kekse auf dem Backpapier über Nacht in der Küche trocknen lassen und erst am nächsten Tag dekoriert.

Um die Häuschen zusammen zu kleben, habe ich Royal Icing / Eiweisspritzglasur verwendet. Dafür einfach das Eiweisspritzglasurpulver mit etwas Wasser anrühren bis eine nicht allzuflüssige Konsistenz entsteht. Diese Glasur kann mit unseren Pasten Lebensmittelfarben eingefärbt werden.

mini_lebkuchenhaus_ausstechersetNun können die Lebkuchen Hausteile zusammengeklebt und mit Kuchendekor verziert werden. Vor dem anstecken an eine Tasse sollte die Eiweissspritzglasur gut getrocknet sein.

Viel Spass beim Nachbacken.
Happy Baking! www.bakeria.ch

Merken

Merken

Merken

Randen-Schoggikuchen von Nordic Ware

vintagestar_gugelhopfAlso gut ich gebs zu! Die neuen Nordicware Backformen machen süchtig. Aber ich konnte mich ja nicht entscheiden, welche der tollen neuen Gugelhupf Backformen ich testen sollte, deshalb nahm ich zwei. 🙂

Zu den Nordicware Backformen gibts ein Rezept mit dazu. Das von der limitierten Vintage Star Gugelhupf Backform hat mich gluschtig gemacht. Es ist ein Schokoladen – Randen Kuchen.
Das Rezept ist auf Englisch mit Cups, ich habs für Euch umgerechnet und getestet.

 

Randen – Schokoladen Gugelhupf Rezept von Nordic Ware (ca. 2.4 Liter)

115g Zartbitter Schokolade
225g Butter
300g brauner Zucker
3 Eier
2 kleine Randen (gekocht & püriert)
1 TL Vanillpulver
250g Mehl
2 TL Backpulvver
1/2 TL Salz

50g Butter mit der Schokolade im Wasserbad schmelzen.
Den Rest des Butters mit dem Zucker zusammen verrühren. Ein Ei nach dem anderen hinzugeben.

vintage_star_randenkuchenIn einer zweiten Schüssel das Mehl mit Backpulver und Salz verrühren.

Gebe nun langsam die trockenen Zutaten zur Teigmasse. Füge nun die pürierten Randen, das Vanillepulver und die geschmolzene Schokolade zur Teigmasse und verrühre das ganze zu einem geschmeidigen Teig. Keine Bange, die Farbe des Teigs sieht ziemlich unschön aus (wegen der Rande – nach dem Backen siehts aber wieder aus wie ein Schoggikuchen).

Die Gugelhupfform mit einem Backspray einfetten und den Teig einfüllen. Hämmere die Backform vorsichtig ein paarmal auf die Küchenabdeckung um allfällige Luftblasen aus dem Teig zu holen. Stelle die Backform in den kalten Ofen und backe den Kuchen bei 190° Grad Umluft auf der zweituntersten Rille für 45 – 50 Minuten.

vintage_star_backformNach 45 Minuten Stäbchenprobe machen. Sobald der Kuchen fertig gebacken ist, den Kuchen in der Backform ca. 10-15 Minuten auskühlen lassen. Danach den Gugelhupf auf ein Kuchengitter stürzen und ganz auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben und nach Wunsch mit Kuchendekor verzieren.

 

vintage_star_schoggirandenkuchenMein Fazit zu dem Kuchenrezept:
Ich war extrem skeptisch ob man die Randen im Kuchen schmeckt – tut man nicht. Durch die Randen erhält man einen besonders saftigen Kuchen. Der Geschmack ist schwierig zu erklären, die Randen geben eine nussige leicht süssliche Note, welche fantastisch zu der Schokolade passt. Der Kuchen war im Bakeria Lager im Eiltempo weggegessen. Ich werde das Rezept auf jedenfall nochmals machen, aber die Schokoladenmenge erhöhen. 😉

Viel Spass beim Nachbacken!
Happy Baking! www.bakeria.ch

 

Grossmamis Marmorgugelhupf

gugelhupf_marmorIch kann definitiv behaupten, den schönsten Job der Welt zu haben. Denn damit ich die Produkte aus dem Bakeria Sortiment gut kenne, darf ich regelmässig backen. 🙂

So war ich mehr als erfreut, als nun endlich die neuen Backformen von Nordicware eintraffen und ich diese zum Testbacken mitnehmen durfte. Wobei ganz so einfach viel mir die Entscheidung nicht, denn bei so vielen wunderschönen Gugelhupfformen war die Wahl fast schon eine Qual.

Ich hab mich deshalb für zwei entschieden: die Fleur de Lis Gugelhupfform und die limitierte Vintage Star Backform.  Vor dem Gebrauch habe ich die Backformen mit heissem Seifenwasser gewaschen, gut getrocknet und mit einem Backspray eingefettet.

Ein klassischer Kuchen, der NIE wirklich gar NIE aus der Mode kommt, ist der Marmorgugelhupf. Das Kuchenrezept ist schon ziemlich alt, denn unsere Mutti hat uns den schon vor 30 Jahren für Kindergeburtstage gebacken.

Wenn Du also auf der Suche bist, nach einem Kuchenrezept dass 100% gelingt und allen Gästen schmeckt, liegst Du mit dem Marmorgugelhupf goldrichtig.

kuchen_dekorierenMarmor Gugelhupf (ca 2.5 Liter)

100g Zartbitter Schokolade
300g Zucker
5 Eier
200g Butter, weich
1 Priese Salz
2 dl Milch
400g Mehl, gesiebt
3/4 Päckli Backpulver
1 Päckli Vanillezucker

Schokolade im Wasserbad langsam schmelzen. Zucker und Eier zu einer hellen luftigen Masse verrühren. Butter und Salz hinzugeben und weiter schlagen. Das Mehl mit Backpulver mischen und mit der Teigmasse verrühren. Die zimmerwarme Milch hinzugeben und weiterrühren. Den Teig in zwei Portionen teilen (Vanilleteig etwas mehr als Schoggi). Eine Teighälfte mit der geschmolzenen Schokolade verrühren, die andere Teighälfte mit dem Vanillezucker vermischen.

gabel_spiralfoermig_durchziehenDie Gugelhupfform mit einem Backspray einfetten.  Nun den Boden mit dem hellen Vanille-Teig füllen. Ich wollte einen hellen Marmorkuchen und habe deshalb mit einem Löffel auch die Seitenwände der Backform mit dem Vanilleteig eingestrichen. Nachher den Schoggiteig und Vanilleteig abwechslungsweise in die Backform füllen. Am Schluss mit der Gabel einmal spiralförmig durchziehen.

Der Kuchen in den kalten Ofen und langsam bei 175° Grad Umluft auf der zweituntersten Rille backen. Nach 60 Minuten Stäbchenprobe machen. Sobald der Kuchen fertig gebacken ist, den Kuchen in der Backform ca. 10-20 Minuten auskühlen lassen. Danach den Gugelhupf auf ein Kuchengitter stürzen und ganz auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben und nach Wunsch mit Kuchendekor verzieren.

kuchen_in_backform_auskuehlen

 

 

 

 

 

 

Mein Fazit zu den Nordicware Backformen:

marmor_gugelhupf_fleurdelisDie Nordicwarw Backformen sind im Vergleich zu den herkömmlichen Backformen extrem schwer, das liegt am Material. Die Nordic Ware Backformen werden fast zu 100% in den USA hergestellt und sind massive Aluminiumgussformen. Der Vorteil am Aluminiumguss ist, dass sich die Hitze in diesen Backformen sehr schön verteilt, so dass der Kuchen sich gleichmässig bräunt und sich leicht aus der Form löst. Zudem ist die Backform blitzschnell gereinigt.

 

Tönt alles gut, ist aber auch wirklich so, versprochen! Man glaubt es kaum, aber die wunderschönen Muster, Ecken und Kanten der Backformen werden 1:1 auf den Kuchen übertragen. So sieht der Kuchen schon undekoriert wahnsinnig schön aus, oder?

Viel Spass beim Nachbacken und viel Freude mit den Nordicware Backformen, ich LIEBE sie.

Happy Baking! www.bakeria.ch

Sommer Limo

limonadeIngwer-Minze-Zitronen Limonade

In unseren tollen Getränkedispender und Henkelgläser lassen sich wunderhübsche Sommer- Limonaden zubereiten. Ein kühlen Drink an warmen Sommertagen gibt Energie und schmeckt erst noch super lecker.

Unsere Lieblings Sommerlimonade kannst Du ganz einfach zubereiten.  Alles was Du brauchst sind eine Handvoll frische Minzeblätter, 2 Zitronen, ein Stück Ingwer, Wasser und Eiswürfel.

sommerlimonadeDie Schale von einer Zitrone fein abreiben und der Saft auspressen. Ein Stück Ingwer in feine Scheibchen schneiden, Minzblätter abzupfen und alles zusammen in den Getränkespenser füllen. Der Getränkespender mit Wasser auffüllen. Damit es noch ein bischen hübscher aussieht, die zweite Zitrone in Scheiben schneiden und zusammen mit den Eiswüfeln ins Wasser geben.

 

Die frische der Zitrone und die schärfe des Ingwers geben der Sommerlimo den richtigen Erfrische-Kick. Wer Ingwer besonders gerne mag, kann diesen auch fein reiben.

selbstgemachte_limonadeBesonders toll sieht die Limo in unseren Henkelgläser oder Smoothie Flaschen aus. Auch hier könnt Ihr noch zusätzliche Minzenblätter, Eiswürfel und Zitronenschnitze hinzugeben.

Viel Spass beim Nachmachen. Happy Baking! www.bakeria.ch

 

Merken

Merken

Merken

Schoggi Cupcake mit Baiserhaube und Erdbeere

schoggicupcakemiterdbeereWir liiiieben Schokolade und wir lieben auch Mohrenköpfe – deshalb hat sich Turte Traum diese leckeren Schokobomben ausgedacht.

Übrigens ist das Schoggi Cupcake Rezept auch ohne Topping schon der blanke Wahnsinn.

Schokoladen Cupcakes Grundrezept
ergibt ca. 12-14 Stück

200 Gramm     Zartbitter Schokolade
150 Gramm     Butter
200 Gramm     Zucker
4                        Eier
100 Gramm     Mehl

schoggicupcakesSchokolade und Butter zusammen in einer Pfanne bei kleiner Hitze schmelzen.

Zucker und Eier in einer Backschüssel mischen, nicht schlagen! Schoggi-Butter und Mehl hinzugeben und alles zusammen kurz mischen. Cupcakeförmchen in ein Muffinbackblech setzen und zu zwei Dritteln mit dem Teig füllen.

In der Ofenmitte bei 190° Ober- / Unterhitze oder 170° Heissluft ca. 17-23 Minuten backen. Die Küchlein sind noch etwas weich, wenn sie aus dem Ofen kommen.

TIPP: Das Schoggicupcake Rezept kann auch für Mini Cupcakes verwendet werden, es ergibt ca. 20-22 Stück, Backzeit ca. 15-20 Minuten.

Eiweiss-Baiser Topping
200 Gramm    Zucker
4                       Eiweiss

Das Eiweiss mit dem Zucker unter ständigem Rühren auf 80° Grad erhitzen. Entweder über einem Wasserbad oder falls vorhanden gleich in einer Küchenmaschine mit Kochfunktion. Die Temperatur sollte ca. 6 Minuten auf 80° Grad sein. Danach Eiweiss-Zuckermasse sehr steiff schlagen. Die Temperatur lässt sich am schnellsten mit einem Infrarot Thermometer messen.

 

versteckte_erdbeereVersteckte Erdbeere
12                     Erdbeeren
20 Gramm      Zartbitterschoggi, geschmolzen

Die Erdbeeren mit etwas geschmolzener Schokolade an die Schoggicupcakes kleben.

Die Baisermasse in einem Spritzbeutel mit runder Lochtülle füllen. Baisermasse rund um die Erdbeere spritzen und mit einem kleinen Spitz abschliessen. Cupcakes mit Baiserhaube ca. 30 Minuten kühlstellen.

eiweisshaube_tunkenSchokoladen Überzug
350  Gramm  Zartbitterschokolade
3       EL           Öl (Rapsöl / Sonnenblumenöl)
Die Schokolade hacken und zusammen mit dem Öl über einem Wasserbad langsam schmelzen. Die flüssige Schokolade in eine möglichst hohe Schüssel füllen und etwas auskühlen lassen.

Die Cupcakes aus dem Kühlschrank nehmen und kopfüber in die geschmolzene Schokolade tauchen. Bitte beachte, die  Baisermasse muss genug kalt sein damit sie nicht abfällt.

En Guete! Happy Baking! www.bakeria.ch

Merken

Fussball Snack-Stadion

snackstadion

Die Fussball EM hat begonnen und die ganze Schweiz ist im Fussball Fieber.

Wir durften für das Spiel Schweiz gegen Albanien etwas zum snacken mitbringen. So haben wir mit den Kindern aus dem Backzubehör von Bakeria.ch ein Fussball-Snack-Station gebastelt.

Das Fussball Snack-Stadion ist innerhalb von einer halben Stunde gebastelt und ist bereit mit Snacks befüllt zu werden.

snackstadion_aus_backformenAlles was Du für das Fussball Snackstadion brauchst ist eine Leimpistole, 8 rechteckige Einweg Backformen in Schwarz, 4 Einweg Backformen in Rot, eine 12mm Tortenplatte, Schweizer Fähnchen Topper, 4 Popcorntüten, 6 Backbecher, 1 rechteckige Backform (Quicheform), und eine Fussball Mannschaft Kuchendeko.

 

Und so gehts:
Klebe die Einwegbackformen leicht versetzt (in einer Treppenform) aufeinander. Am einfachsten geht dies, wenn Du auf der Rückseite der Backform einen Rand von 1cm markierst. Falte bei der Miss Étoile Backform den kleinen Rand nach aussen. Klebe die Backformen auf der 1cm Linie aufeinander. Damit die oberen Ränge nicht kippen, brauchen diese eine zusätzliche Stütze. Die Städter Backbecher haben genau die richtige höhe als Standfuss. Klebe die Backbecher in der Mitte der Backformen (da wo das Miss Étoile Logo ist) fest. Diese geben den oberen Rängen genügend halt, so dass die Backformen auch mit schwereren Snacks befüllt werden können.

backformen_zusammenkleben backformen_fussankleben

 

 

 

 

 

Plaziere die Quiche Backform (Fussballrasen) auf der Mitte der Tortenplatte. Nun kannst Du die Backformen Treppen rundherum Kleben. Die unteren Backformen passen auf die Tortenplatte, die oberen Treppen mit Fuss stehen ausserhalb der Tortenplatte. Falls Ihr das Snackstation transportieren müsst, sollten diese noch extra befestigt werden.

backformen_snackstadionIn die Ecken der Tortenplatte werden 4 Popcorn Tüten geklebt. Nun ist das Fussball-Snackstadion bereit um mit Snacks und Guacamole gefüllt zu werden.

guacamole_fussballfeldWir haben die Quicheform mit Guacamole (aus 5 Avocados) befüllt. Die weissen Linien des Fussballfeldes haben wir mit Creme Fraîche aufgespritzt. Danach könnt ihr das PME Kuchendekorations Fussballspiel aufs Feld stellen.

 

bakeria_fussball_snack_stadionDie oberen Ränge haben wir unseren Schweizer Fahnen Topper geschmückt. So haben wir kleine Tomaten-Mozzerella und Trauben Käse Spiesschen kreiert. Die unteren Rängen wurden wir mit Tortilla Chips & selbstgemachten Schinkengipfeli befüllt.
Die Seiten wurden mit Süssigkeiten wie Maltesers, M&M’s,  Smarties und Kirschen gefüllt. Die Popcorn Tüten hatten natürlich Popcorn und Grissini welche mit Rohschinken umwickelt waren.

Das Snackstadion war der Hit und erhielt ganz viel Lob. Da die Einweg Backformen beschichtet sind, kann man bei sorgfälligem Gebauch das Snackstadion mehrmals verwenden.
Wir wünschen Euch viel Spass beim Nachmachen.

Happy Baking! www.bakeria.ch

 

 

Mandelhasen & Mandelbären Guetzli für den Osterschmaus

mandelbaerchenAls wir diese süssen Mandelhasen und Mandelbären Ausstecher von Städter entdeckt haben, mussten wir die tollen Plätzchen Ausstecher einfach haben. Das spezielle an den beiden Plätzchenausstechern sind die langen Arme. Denn mit den Armen kann das Häsli oder Bärchen eine Mandel oder ein Fruchtstückchen halten.

Damit die Guetzli gut aus den Förmchen kommen und die dünnen, langen Arme nicht brechen haben wir folgendes Guetzlirezept verwendet.

Butterguetzli Rezept
(ergibt ca. 50 Stück)

100g Zucker
1 Päckli Vanillezucker1 Ei
200g Butter, weich
300g Mehl
1/2 Päckli Backpulver
1 Priese Salz
1/2 Zitronenschale

Alle Zutaten zu einem glatten Plätzchenteig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 3 Stunden in den Kühlschrank legen. Den Teig auf etwas Mehl ca. 5mm dick ausrollen und die Mandelhasen und Mandelbären Guetzli ausstechen.

Mandeln oder Sultaninen auf den Bauch drücken und die Arme zusammenfalten. Zuckeraugen und Zuckerdekor auf die Guetzli drücken. Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 175° C Ober- / Unterhitze im vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten goldig backen.

teig_auswallenguetzli_ausstechenarme_verschliessenguetzli_dekorierenguetzli_backen

Viel Spass beim Nachbacken & Naschen. In einer Guetzlidose bleiben die Guetzli länger frisch.

Happy Baking! www.bakeria.ch

Swiss Meringue Buttercreme

swissmeringue_buttercremeEine wirklich leckere, nicht allzusüsse und schön glänzende Buttercreme ist die Swiss Meringue Buttercreme. Die Buttercreme lässt sich wunderbar Aromatisieren und Einfärben, ist aber auch unverändert lecker und vorallem schön weiss. Die Swiss Meringue Buttercreme ist besonders beim Dekorieren von Torten mit Buttercreme oder als Cupcake Haube beliebt. Auch lassen sich wunderschöne Blumen aus Buttercreme mit der Swissmeringue Buttercreme spritzen. Die Swiss Meringue Buttercreme ist Fondanttauglich und lässt sich im Voraus vorbereiten und einfrieren.

Swiss Meringue Buttercreme (für 12-24 Cupcakes je nach Deko)
Swiss Meringue Buttercreme3 Eiweiss
150 Gramm Kristallzucker
180 Gramm Butter, weich
2 Tropfen Aroma

Das Eiweiss mit dem Zucker in einer Schüssel über einer Pfanne mit kochendem Wasser (Bain Marie) verrühren. Die Schüssel darf das kochende Wasser nicht berühren, nur der Dampf sollte die Schüssel erhitzen. Zucker-Eiweissmasse ständig rühren. Mit einem Thermometer die Hitze messen, die Zucker-Eiweissmasse sollte auf 60° Grad erwärmt werden und diese Temperatur 5-8 Minuten halten. Auf diese Weise wird das Eiweiss pasteurisiert.

Heisse Eiweiss-Zuckermasse in eine Küchenmaschine geben und das ganze bei voller Leistung ca. 10 Minuten steiff schlagen. Das Eiweiss wird dabei sehr steiff und schön glänzend. Sobald die Eischneemasse abgekühlt ist, kann die Butter in kleinen Portionen beigegeben werden.

buttercreme_rinntKeine Bange, sehr häufig wird die Butter dieser wunderschöne Eischnee zum rinnen oder flocken bringen, einfach munter weiterrühren, bis eine feste schöne Creme entsteht. Das kann schonmal 15-30 Minuten dauern.

Die Swissmeringue Buttercreme kann nun mit Aromen, Sirup, Fruchtpüree (mehr Butter verwenden) oder Lebensmittelfarbe individuell verändert werden.

Tipp: Die Buttercreme hält sich im Kühlschrank ca. 3 Tage oder kann bis zu 2 Monaten eingefroren werden. Beim Wiederverwenden der Buttercreme, die Buttercreme aus dem Tiefkühler oder Kühlschrank nehmen und bei Zimmertemperatur nochmals aufschlagen.  Sollte die Swiss Meringue Buttercreme zu flüssig sein, einfach Buttermenge erhöhen oder kurz kühlstellen. Wenn die Buttercreme zu fest geworden ist, einen Teil der Buttercreme in der Mikrowelle erhitzen und nochmals alles zusammen aufschlagen.

Viel Spass beim Ausprobieren. Happy Baking! www.bakeria.ch

Zopfschlangen

schoggistaengeli_schlangenDiese süssen Zopfschlangen sind ein tolles Mitbringsel in den Kindsgi oder Schule an einem Geburi, aber auch ein lässiger Zvieri.

Die Zopfschlangen sind ganz einfach herzustellen. Die Zopftierli können mit eurem Lieblings-Zopfrezept hergestellt werden. Wir machen die Zopfschlangen oft, wenn wir am Sonntag sowieso einen Zopf backen und stibizen etwas Teig um damit 2 Zopftierli für die Kinder herzustellen.

Zopfteig
20g Hefe
30g Zucker
3dl Milch
50g Butter, flüssig
500g Weissmehl
8g Salz
1 Ei

Frische Hefe mit Zucker überstreuen und dies so stehen lassen.
In einer Pfanne die Butter mit der Hälfte der Milch erwärmen, bis die Butter flüssig ist. Die Pfanne vom Herd nehmen und mit der restlichen Milch vermischen.

Hefe – Zucker mit einem Löffel verrühren, so dass die Hefe flüssig wird. Mehl, Salz und Ei  mit der flüssigen Hefe und der Butter-Milchmischung gut verrühren und zu einem glatten Teig kneten. Den Teig zugedeckt gut 2 Stunden aufgehen lassen.

Teig in ca. 80 Gramm schwere Portionen teilen. Zopfteig zu kleinen Würstchen rollen. Alufolie in kleine runde Stäbe rollen, die etwa die Dicke eines Schoggistängeli haben. Die Zopfwürstchen um die Alufolienrollen wickeln, so dass der Zopfteig wie eine Schlange aussieht. Die kleinen Zopf-Schlangen mit Eigelb einpinseln und mit Zuckerchügeli und Zuckeraugen dekorieren. Bei 160° Grad ca. 20 Minuten backen.

zopfschlangen

Zopfschlangen um Alufolie wickelnzopftierli_vor_dem_backenzopftierli_nach_dem_backen

 

 

 

Die Zopftiere auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Sobald die Zopfschlangen ausgekühlt sind, Alufolie entfernen und das Loch mit einem Schoggistängeli füllen.

schlangen_noch_ohne_schoggiViel Spass beim Nachbacken und Naschen.

Happy Baking!
www.bakeria.ch

1kg

Mehl

60gr

Zucker

20gr

Salz

6dl

Milch

1Stk.

Ei

1Stk.

Eigelb

40gr

Hefe

100gr

geschmolzene Butter
(Quelle: kochbar.de)

Bakeria’s Dreikönigskuchen Rezept

Das neue Jahr bringt alle Jahre wieder einen leckeren Dreikönigskuchen auf den Tisch. Selbstgemacht schmeckt der Dreikönigskuchen natürlich am Besten!

Heute gab es für unser Bakeria Team als Zvieri bereits einen Dreikönigskuchen. Da alle diesen soooooo lecker fanden, verraten wir Euch das Rezept:

Bakeria’s Dreikönigskuchen:bakerias_koenigskuchen

20g Hefe
3 EL Zucker
60g Butter
3dl Milch
500g Mehl
1 1/2 TL Salz
Abrieb einer Zitrone
Schoggistückli, Sultatinen nach belieben
1 Eigelb
1/2 Päckli Vanillezucker
Mandelblättchen
Hagelzucker

Frische Hefe mit Zucker überstreuen und dies so stehen lassen.

In einer Pfanne die Butter mit der Hälfte der Milch erwärmen, bis die Butter flüssig ist. Die Pfanne vom Herd nehmen und mit der restlichen Milch vermischen.

Hefe – Zucker mit einem Löffel verrühren, so dass die Hefe flüssig wird. Mehl, Salz, Zitronenschale mit der flüssigen Hefe und der Butter-Milchmischung gut verrühren und zu einem glatten Teig kneten. Nach belieben Schoggistückli oder Sultaninen beigeben.

Den Teig 2 Stunden aufgehen lassen. Ich mache dies immer in einer Teigschüssel unter der Bettdecke. 🙂

Den Dreikönigskuchenteig in kleine gleichmässige Kugeln formen, dabei eine Königsfigur in einer Teigkugel verstecken. Den Kuchen auf einem mit Backpapier belegtem Blech nochmals 30 Minuten gehen lassen.

Eigelb mit Vanillezucker mischen und damit den Königskuchen bestreichen. Den Kuchen mit Mandelblättchen und Hagelzucker verzieren.

Den Dreikönigskuchen bei 175° Grad ca. 30 Minuten bis er gold-braun ist backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen oder noch warm mit bizzeli Butter geniessen. Und natürlich nicht vergessen den Dreikönigskuchen mit einer Krone zu schmücken!

Happy Baking!
www.bakeria.ch